BISS – Standardisierte Schiebetrittsysteme

Die BISS-Schiebetrittsysteme bestechen durch eine klare und strukturierte Anordnung der Antriebs- und Verriegelungskomponenten.

Das patentierte Verriegelungskonzept hat seine Alltagstauglichkeit auch unter den extremsten Bedingungen bewiesen. Als Interoperabilitätskomponente werden die BISS Schiebetritte mit dem erforderlichen TSI-Zertifikat geliefert.

Spezifikationen
Lichter Einstieg: 600 – 1.950 mm
Ausfahrweite: 100 – 650 mm
Antrieb: elektrisch, Zahnriemen
Energieinsatz je Vorgang (Öffnen und Schließen): ca. 120 Ws pro Zyklus (incl. Dauerleistung DCU)
Wartungsfrequenz: ca. 120.000 Zyklen
Einsatz: LRV, Metro, Regio, IC, HGV
Verriegelung: Sicherheits-Verriegelungsschalter
Steuerung: 24V / 36V / 72V / 110V
Diagnostik: USB / Ethernet
Sensorik: Lasterkennung, Überfahrschutz, Motorstromsensierung /
BMU und Weg-Zeit-Sensor
 BISS bild 2
Ausführungen

Abhängig von Ihren Anforderungen passen sich unsere Schiebetrittsysteme der Bahnsteigkante optimal an. Auch automatisch, dank einer Sensorik für die berührungslose Bahnsteigerkennung. Diese wurde in den letzten Jahren weiter verfeinert.

biss-ausfu%cc%88hrungen

Einbaumöglichkeiten

BISS Schiebetrittsysteme, als Einzel- oder Doppeltritt, können plan in den Fußboden eingelegt werden oder als Einbau unterhalb des Fußbodens bis hin zum Unterbautritt, welcher unterhalb des Längsträgers des Fahrzeuges platziert wird. Auf Basis unserer bewährten Module stellen wir Ihnen ein passendes System auf Ihren Anforderungen zusammen.

biss-einbaumo%cc%88glichkeiten